Albwerk ehrt fünf Jubilare

Das Bild zeigt in der zweiten Reihe von links nach rechts: Betriebsratsvorstizender Kurt Oelkuch, Eduard Hoffmann, Jürgen Banzhaf, Snjezana Batarilo, Rainer Büchele, Wolfgang Weiss und Vorstandsvorsitzender Hubert Rinklin.
 

„Nicht was ich habe, sondern was ich schaffe, ist mein Reich“ – Mit diesem Zitat des schottischen Essayisten Thomas Carlyle als Motto ehrte das Geislinger Albwerk bei einer Jubilarfeier am 8. November 2017 fünf Mitarbeiter für Ihre „langjährige Energie“ für das Unternehmen in der Geislinger Jahnhalle. Die Mitarbeiter sind seit 25 beziehungsweise 40 Jahren für den Energieversorger tätig. Hubert Rinklin, Vorstandsvorsitzender des Albwerks, dankte den Jubilaren für ihren großen Einsatz und ihre Unternehmenstreue: Diese Loyalität zum Albwerk zeige, dass sich die Mitarbeiter im Unternehmen wohl fühlten. "Der Erfolg des Albwerks ist nur durch motivierte, treue und zuverlässige Mitarbeiter, wie Sie es sind, möglich. Dafür danke ich Ihnen von ganzem Herzen und wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg und vor allem Gesundheit." Rinklin überreichte den Jubilaren Urkunden des Albwerks und der IHK sowie die Ehrennadel des Albwerks. Geehrt wurden Rainer Büchele und Wolfgang Weiss für jeweils 40 Jahre Betriebszugehörigkeit sowie Eduard Hoffmann, Snjezana Batarilo und Jürgen Banzhaf für 25 Jahre Betriebszugehörigkeit. Die Band „24th St. Karl’s Street“ der Musikschule Geislingen, mit der das Albwerk durch eine langjährige Partnerschaft verbunden ist, umrahmte die Feier musikalisch.