ENERGIE TO GO

Leise, umweltfreundlich, entspannt - steigen Sie auf Elektromobilität um. Mit unserem Service unterstützen wir Sie dabei!

Unsere ENERGIE TO GO-Ladekarte

Laden Sie Ihr Elektroauto in ganz Deutschland und Europa mit unserer ENERGIE TO GO-Ladekarte. Für Albwerk-Stromkunden sogar mit Sonderrabatt!
Mehr dazu

Schaffen Sie Ihre eigene Ladeinfrastruktur

Mit einer eigenen Ladestation in der Garage, am Carport, auf dem Firmenparkplatz oder als öffentlicher Ladepunkt gar kein Problem. So machen Sie sich fit für die Mobilität der Zukunft. Wir bieten für jeden Ort und Fahrzeugtyp die passende Ladelösung- und den gesamten Installationsservice. Mehr Infos und Angebot anfordern

Häufige Fragen zum Thema Elektromobilität und Ladeinfrastruktur

Kann ich mein Elektroauto an einer normalen Steckdose laden?

Grundsätzlich ist das möglich – allerdings nicht empfohlen bzw. sollte höchstens im Notfall getan werden. Denn das Laden an einer normalen Haushaltssteckdose hat entscheidende Nachteile.

Haushaltstecken sind von ihrer Leistung her nicht auf das Laden von Elektroautos ausgelegt. Daher dauert der Ladevorgang extrem lange (bis weit über 10 Stunden). Das ist unpraktisch und birgt das Risiko, dass der Anschluss durch die lange Nutzung überlastet wird. Es drohen Wärmeentwicklung und Brände.

Es empfiehlt sich daher als Dauerlösung spezielle Ladeinfrastruktur zu installieren – zum Beispiel in Form einer Wallbox oder Ladesäule.

Welche Ladeinfrastruktur gibt es für Elektroautos?

Für das Laden im privaten Bereich bietet sich die Installation einer Wallbox an. Sie wird in der Regel in geschlossenen Räumen (Garage) an einer Wand montiert. Sie kann auch im Freien sowie freistehend an einer Stele montiert werden. Es ist lediglich darauf zu achten, dass der Standort so gewählt ist, dass ein gewisser Schutz vor Wind und Wetter gewährleistet ist.

Im öffentlichen Bereich, bei Unternehmen oder auf Rastplätzen finden sich in der Regel freistehende Ladesäulen – teilweise auch mit der Möglichkeit, zwei Fahrzeuge gleichzeitig zu laden. Solche Ladesäulen werden bei der Installation fest im Boden verankert. Zudem sind sie witterungsbeständig und robust.

Welche Ladevarianten unterscheidet man?

Es gibt grundsätzlich zwei Ladevarianten: Normalladung und Schnellladung. Die Arten unterscheiden sich in der maximalen Ladeleistung und damit der Dauer für die Ladung.

Die Ladung über eine haushaltsübliche Steckdose arbeitet mit einer Spannung von 230 V, hat eine maximale Leistung von 3,7 kW, und eine Vollladung kann bis weit über 10 Stunden dauern. Die Ladevariante bei Wallboxen und Ladestationen ist die Normalladung mit einer Spannung von bis zu 400 V und einer maximalen Ladeleistung von bis zu 22 kW. Sie ist die gebräuchlichste Variante für Ladeinfrastruktur für Zuhause oder Unternehmen. Ihre Ladezeit beträgt in der Regel lediglich wenige Stunden.

Die Schnellladung findet man an speziellen Schnelladesäulen, z. B. auf Autobahnraststätten. Diese Säulen werden im Gegensatz zur Normalladung mit Gleichstrom und einer Spannung von 500 V betrieben und bieten maximale Ladeleistungen von bis zu 350 kW. Die Ladezeit an solchen Schnellladesäulen liegt im Bereich zwischen 10 Minuten und 1 Stunde (je nach Säule und Fahrzeug).

Was ist der Unterschied zwischen einer Wallbox und einer Ladesäule?

Die wesentlichen Unterschiede sind der Standort und die Ausstattung. Ladesäulen werden freistehend montiert. Sie sind robust, witterungsbeständig und bieten in der Regel zwei Ladepunkte für das gleichzeitige Laden von zwei Fahrzeugen. Ladestationen kommen im öffentlichen Raum oder bei Unternehmen zum Einsatz.

Wallboxen werden in der Regel zu Hause oder in Unternehmen verwendet. Sie sollten witterungsgeschützt montiert werden – in der Regel an einer Wand, freistehen aber auch auf Stelen möglich.

Wallboxen und Ladesäulen gibt es jeweils in unterschiedlichen Varianten mit verschiedenen, teilweise aber auch vergleichbarer Leistung.

Worauf sollte ich achten bei der Auswahl einer Lademöglichkeit?

Sie sollten unbedingt darauf achten, dass Lademöglichkeit und Elektroauto zusammenpassen. Achten Sie darauf, dass Ihre Ladestation auch die maximale Ladeleistung Ihres Autos liefern kann. Nur so profitieren Sie von kürzeren Ladezeiten und bleiben optimal elektromobil.

Was gibt es zu beachten, wenn ich zu Hause eine Ladeinfrastruktur installieren möchte?

Entscheiden Sie zunächst über den Ort, an dem Sie Ihre Lademöglichkeit installieren möchten. In privaten Haushalten ist das in der Regel die Garage und der Carport, bei Unternehmen der Parkplatz.

Voraussetzung ist dann, dass an diesem Ort eine entsprechende Stromleitung vorhanden ist. Wallboxen werden zum Beispiel üblicherweise an 400 Volt mit 16 oder 32 Ampere angeschlossen (also Starkstrom). Einen solchen Anschluss gibt es in fast jedem Haushalt. Sollte in der Garage keiner vorhanden sein, muss er erst durch einen Fachmann neu verlegt werden. Dieser sollte zudem die gesamte Hausinstallation prüfen und sicherstellen, dass alles auf die Dauerlasten beim Laden Ihres Elektroautos ausgelegt ist.

Zudem müssen Sie die Ladeinfrastruktur bei Ihrem Stromnetzbetreiber anmelden bzw. genehmigen lassen. Der Betreiber prüft dann auch, ob der vorhandene Zählerplatz den Vorgaben und Normen entspricht. Wir besprechen das gern mit Ihnen bei einem Termin vor Ort.

Muss man die Installation von Ladeinfrastruktur anmelden oder genehmigen lassen?

Ja, das ist grundsätzlich nötig. Bis zu einer maximalen Ladeleistung der geplanten Lademöglichkeit von 11kW muss diese im Vorhinein beim Netzbetreiber lediglich angemeldet werden. Das Formular für diese Anmeldung im Netzgebiet des Albwerks finden Sie hier.

Wünschen Sie eine höhere Ladeleistung, so ist die Wallbox nicht mehr anmelde-, sondern genehmigungspflichtig, denn der Netzbetreiber muss dann zunächst prüfen, ob das Netz für die zusätzliche Last durch die Lademöglichkeit ausgelegt ist. Bitte nehmen Sie in diesem Fall einfach direkt Kontakt mit uns auf.

Fordern Sie mehr Infos oder ein persönliches Angebot zum Thema Ladeinfrastruktur an

  1. Was soll geladen werden? (Mehrfachauswahl möglich)*

Meinen Strom? Mach ich selbst.

Jetzt Solaranlage konfigurieren

Ihre Ansprechpartner

Bei Fragen zur Installation von Ladestationen im öffentlichen Bereich wenden Sie sich bitte an

Thomas Deppert
Telefon (07331) 209 808
thomas.deppert@albwerk.de

Bei Fragen zur Installation von Wallboxen im privaten oder gewerblichen Bereich melden Sie sich bitte bei

Andreas Lapaczynski
Telefon (07331) 209 826
andreas.lapaczynski@albwerk.de