Verpflichtende Direktvermarktung für EEG-Anlagen

Geförderte Direktvermarktung (Marktprämienmodell)

Seit dem 01. Januar 2016 besteht für EEG-Anlagen ab einer installierten Leistung von 100 kW die Direktvermarktungspflicht. Als Anlagenbetreiber müssen Sie sich aktiv einen Abnehmer bzw. Direktvermarkter für den erzeugten Strom suchen. Eine dauerhafte Lieferung an den Netzbetreiber ist nur noch für kleinere und ältere Anlagen im Rahmen des Bestandsschutzes möglich. Nur durch die Direktvermarktung können Sie sich die volle Höhe der EEG-Förderung sichern. Das Albwerk hilft Ihnen dabei, die bestmöglichen Erlöse zu erzielen!

Bei der Direktvermarktung mit dem Albwerk erhalten Sie als Anlagenbetreiber gleichbleibende Einnahmen, auch wenn sich die Börsenpreise für Strom ändern.

Sie erhalten vom Albwerk für den gelieferten Strom den Marktwert (Börsenpreis). Zusätzlich zahlt Ihnen der Netzbetreiber die sogenannte Marktprämie. Diese gleicht die Differenz zur vollen EEG-Förderung aus. Die Höhe der Marktprämie ändert sich monatlich und wird vom Netzbetreiber über folgende Formel ermittelt:

Marktprämie = Anzulegender Wert (EEG-Vergütungssatz) – Energieträgerspezifischer Monatsmarktwert (Durchschnittspreis an der Börse, z.B. für Solarstrom)


Das Schaubild zeigt die Stromlieferung sowie die Zahlungsflüsse im Marktprämienmodell für den Fall, dass sich Ihre Anlage im Netzgebiet des Albwerks befindet.
Sie „liefern“ uns Ihren erzeugten Strom und erhalten dabei im Gegenzug von uns (in der Rolle als Direktvermarkter) die Erlöse aus der Vermarktung (Marktwert). Des Weiteren erhalten Sie von uns (in der Rolle als Netzbetreiber) die Marktprämie.

Ihr Weg in die Direktvermarktung

1. Schritt – Kontaktformular ausfüllen und absenden

     Sie lassen uns die Stammdaten zu Ihrer Anlage im Rahmen einer unverbindlichen Anfrage zukommen.

2. Schritt – Vertragsangebot

     Wir lassen Ihnen ein auf Sie zugeschnittenes Vertragsangebot zukommen.

3. Schritt – Vertragsabschluss

     Sie lassen uns den unterschriebenen Vertrag wieder zukommen.

4. Schritt – Fernsteuerbarkeit herstellen

     Sofern erforderlich, stellen wir gemeinsam mit Ihnen die Fernsteuerbarkeit Ihrer Anlage her.

5. Schritt – Start in die Direktvermarktung

     Wenn die Fernsteuerbarkeit hergestellt ist, startet die Direktvermarktung, und Sie erhalten
     Monat für Monat Mehrerlöse.

Fordern Sie jetzt Ihr individuelles Angebot an

Sie möchten von uns ein unverbindliches Angebot zur Direktvermarktung? Kein Problem! Füllen Sie einfach das Kontaktformular aus oder rufen Sie uns direkt an unter 07331 / 209-424.

* = Pflichtfeld

  1. Informationen zur Anlage

Ihr Ansprechpartner

Christian Dittmann
Telefon (07331) 209-424

direktvermarktung@albwerk.de